Der Anfang

Im Januar 1999 bekamen wir unseren Rico. Wir hatten damals absolut keinen Schimmer was für einen Hund, welcher Rasse, wir nehmen sollten.

Doch dann haben wir "Dana", eine Labradordame von einer befreundeten Familie gesehen und wussten sofort, so einer soll es werden .Diese treuen Augen, das Wesen und vor allem die Freundlichkeit, die Dana uns gegenüber zeigte, hatte uns überzeugt.

Wir sind dann mit unseren Freunden zu der Züchterin gefahren wo sie ihre Dana her hatten.

Auf die Frage der Züchterin, warum wir unbedingt eine Hündin haben wollten, konnten wir keine Antwort geben, weil wir darüber gar nicht nachgedacht hatten.

Also zeigte sie uns erst einmal ihre damalige Rasselbande. Einer von ihnen kam spontan auf uns zu und ging uns nicht mehr von der Seite. Es war ein Rüde. Für uns war klar, der soll es sein, denn schließlich hat er sich uns ausgesucht.

So kam es also, dass aus der Hündin, die wir eigentlich haben wollten, ein Rüde wurde.

Ende Januar 1999 war es dann endlich soweit. Wir durften Rico mit nach Hause nehmen. Vorher haben wir uns mit Infomaterial eingedeckt und alles gekauft, was so ein kleiner Hund in seinem neuen Zuhause und beim Start ins Leben so alles braucht.

Es ist wirklich faszinierend, was ein Hund einem so alles geben kann. Bei jeder Berührung spürt man die Zuneigung und die Treue. Heute sind wir glücklich, dass wir das alles mit dir Rico erleben dürfen.

 

unbenannt

So schlafe ich heute immer noch gerne